Ferrari fahren

Ferrari fahren als Erlebnisgeschenk. Power satt und eine ungemein sichere Straßenlage zeichnen jeden Ferrari aus. Wollten Sie nicht schon immer einmal in einem waschechten Ferrari sitzen und ein paar Runden auf einer Rennstrecke oder Landstraße drehen? Hier erhalten Sie die Gelegenheit dazu. Der Beiträg bringt Sie dem Mythos Ferrari näher und stellt Ihnen einige Verleiher von Ferraris vor.

Ferrari mieten und selber fahren - Angebote verschiedener Portale

Die Erlebnisportale bieten eine Vielzahl von Angeboten zum Thema Ferrari fahren an. Schauen Sie sich hier einfach um, ob eine Vermietung auch in Ihrer Nähe zu finden ist.

 

 

Sollten Sie wider Erwarten nichts zum Bereich Ferrari fahren gefunden haben, können Sie auch direkt bei den Portalen stöbern. Unsere Aufstellung versuchen wir aktuell zu halten. Trotzdem ist es immer wieder möglich, dass Angebote abgeändert worden oder neue Events dazugekommen sind.

Mythos Ferrari - Mieten und Fahren einer Legende

Geschichte: Alles geht auf die goldene Zeit von 1929 bis 1938 zurück. In diesen Jahren fuhr das Rennteam Scuderia Ferrari unter der Leitung des berühmten Enzo Ferrari sehr erfolgreich Autorennen in aller Welt. Dabei wurde keine eigenen Fahrzeuge gebaut; man war ein Werksteam zum Beispiel für Alfa Romeo. Bereits zu dieser Zeit wurde das weltberühmte Logo, ein aufbäumendes Pferd (cavallino rampante), für die Wagen benutzt. Im Jahre 1943 zog die Firma, die nun Auto Avio Cotruzioni Ferrari hieß ins allseits bekannte Maranello. Der erste Ferrari wurde schließlich nach dem 2.Weltkrieg im Jahre 1947 gefertigt. Sein Name war Ferrari 125 C Sport und hatte bereits damals einen V12-Motor im Gepäck. Zu dieser Zeit lag das Hauptaugenmerk auf Wagen für die Rennstrecke.

In den darauffolgenden Jahren wurden aber auch immer mehr Ferraris mit Straßenzulassung hergestellt. Für das unverwechselbare Design sorgten Künstler wie Pininfarina, Scaglietti, Bertone und Vignale. Ein Ferrari galt damals wie heute für ein Statussymbol für die Reichen dieser Welt. Ferraris der 50er und 60er Jahre waren von V8- und V12-Maschinen mit hoher Leistung und einem edlem Aussehen geprägt. In den den beiden Jahrzehnten danach wurde Ferrari von Krisen geplagt. Ford brachte mit dem GT40 einen überaus erfolgreichen auf die Straße. Im Jahr 1969 stieg Fiat mit 50 Prozent bei Ferrari ein. In den USA gab es durch die hohen Hürden an immer wieder neuen Vorschriften für Sicherheit, Verbrauch und Abgase eine herben Umsatzeinbruch. Erst mit dem Tod von Enzo Ferrari im Jahre 1988 kam Ferrari wieder auf dei Erfolgsspur. Der Mythos Ferrari erlebte eine Renaissance, die bis heute anhält. Gerade Klassiker bescherten der Marke neuen Glanz. Auch die wiederkehrenden Erfolge in der Formel1 brachten Ferrari neuen Schwung.

Typenbezeichnungen: Viele Ferrari tragen Zahlen in Ihren Typenbezeichungen. In den Anfängen, als Ferrari nur 12-Zylinder-Motoren verbaute, wendete man folgende Regel an: 125 als Bezeichung hieß 12 Zylinder x 125 = 1,5 Liter Hubraum. Als es dann auch noch andere Motosierungen gab, stellten die ersten beiden Ziffern den Hubraum dar und die dritte Zahl bezeichnete die Anzahl an Zylindern: Beispiel Ferrari 288: 2,8 Liter Hubraum und 8 Zylinder. Das Modell Ferrari 355 stellte einen Übergang dar (3,5 Liter Hubraum, 5 Ventile). Darauffolgenden Modelle geben nur noch den Hubraum in der Typenbezeichnung preis (z.B. Ferrari 430: 4,3 Liter Hubraum; 550 Maranello: 5,5 Liter Hubraum).

Fahrverhalten und Fahrspaß: Unbändige Kraft zerren am Getriebe eines Supersportwagens mit dem Namen Ferrari. Eins haben diese Kraftprotze gemein: Der Fahrspaß steht im Vordergrund. Aberwitzige Beschleunigungswerte (4 Sekunden von 0 auf 100 km/h) sind in einem Ferrari Realität und pressen den Fahrer in den Sitz. Auch das Kurvenverhalten laßt keine Rennfahrerwünsche offen. Aber alle Beschreibungen können den Eindruck einer Fahrt in einem Ferrari nicht wiedergeben. Man muss es selbst erlebt haben. Unten haben Sie die Möglichkeit, sich einen Ferrari zu mieten und ihn selber zu fahren. Erleben Sie die Schnelligkeit und genießen Sie die neidischen Blicken der Passanten und anderen Autofahrer, wenn Sie mit dem roten Renner Gas geben.

Technik und Motorisierung: In diesem Absatz werden einige Ferrari-Modelle vorgestellt, die Sie auch bei den Anbietern mieten und selbst fahren können.


ca. Angaben Ferrari F355 Ferrari F348 Spider Ferrari F550 Maranello
Motor

3,5 Liter V8

3,4 Liter V8 5,5 Liter V12
PS 380 320 485
0-100 km/h 4,7 s 5,3 s 4,8 s
Höchstgeschw. 297 km/h 275 km/h 320 km/h
Gewicht 1350 kg 1395 kg 1690 kg

Hier sehen Sie ein Video, welches Ihnen beispielhaft einen kleinen Eindruck einer Ferrari-Fahrt vermittelt:


Angebote zum Thema Ferrari mieten und selber fahren

Die folgenden Anbieter haben Ferrari-Touren im Portfolio. Der angegebene Preis steht für das preisgünstigste Fahrangebot mit einem Ferrari (in der Regel 30 Minuten als Beifahrer oder ähnliches). Die Preise sind für diesen Beitrag recherchiert worden und können mittlerweile davon abweichen. Es können für den Versand des Gutscheins Kosten hinzukommen (6 Euro Postversand bei Yamando, 4 Euro bei NoLimits24, gratis Onlineversand bei Mydays, Jochen Schweizer, Jollydays, Meventi, Spaßbaron).

Anbieter Preis (inkl. Mwst.)
Mydays ab 79 Euro (z.B. 30 Minuten als Beifahrer), ab 119 Euro (z.B. Ferrari F355 selber fahren, 30 Min.)
Jochen Schweizer ab 89 Euro, ab 179 Euro (z.B. 60 Minuten Ferrari F348 selbst fahren)
Jollydays ab 99 Euro, ab 159 Euro (z.B. 30 Minuten Ferrari 550 Maranello fahren)
Meventi ab 99 Euro, ab 109 Euro (z.B. 30 Minuten Ferrari Spider selber fahren)
Nolimits24 ab 69 Euro (z.B. 30 Minuten Mitfahrt), ab 129 Euro (z.B. 30 Minuten Ferrari selbst fahren)

Als Alternative können Sie die Angebote zum Thema Ferrari selber fahren auch oben mit unserer Liste miteinander vergleichen.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein Cabrio fürs sanfte Dahingleiten auf der Landstraße oder vielleicht einen Ferrari 550 Maranello für eine schnelle Fahrt auf der Autobahn. Suchen Sie sich Ihr Erlebnis mit einem Ferrari bei den Anbietern heraus und erleben Sie unvergessliche Augenblicke mit einem Sportwagen der Extraklasse. Genießen Sie die Exklusivität, solch einen Wagen zu fahren oder schenken Sie solch einen Ausflug einem besonderen Menschen. Solch eine Fahrt ist ein perfektes Geschenk für Ihren Mann oder Freund etwa zum Geburtstag, zum Vatertag, zu Weihnachten oder auch zum Hochzeitstag. Oder steigen Sie selbst ein und erfüllen Sie sich den Traum mit einem roten Renner über die Straßen zu fahren.

Ferrari fahren - Veranstaltungsorte

Das Netz an passenden Verleihern für Ferraris ist in Deutschland gut ausgebaut. Egal ob Sie in einer Stadt, wie München, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart oder Leipzig leben oder auf dem Land zu Hause sind. Ein Anbieter ist fast immer in der näheren Umgebung zu finden. Um solch einen Wagen zu mieten, klicken Sie einfach auf Ihr Bundesland und wählen Sie Ferrari fahren als "Art des Erlebnisses" aus. Schon haben Sie eine Auswahl an Verleihern in Ihrer Nähe. Besonders viele Angebote gibt es in Baden-Württember, NRW und Bayern. Falls Sie sich dafür entscheiden eine Angebot zum Bereich Ferrari fahren zu buchen, wünschen wir Ihen viel Spaß bei der aufregenden Fahrt.